Verein


Verein

Die Cottbuser Krebse sind ein Verein für fußballbegeisterte Mädchen und Jungen, der aus der Benken – Fußballschule hervorging. Im Juli 2007 fiel der Startschuss für den „orangesten“ Club östlich der Niederlande.

Die Kinder trainieren regelmäßig gemeinsam mit ihren Trainern und nehmen an Punktspielen der verschiedenen Spielklassen teil.

Im Rahmen von Fußball-Turnieren und weiteren Veranstaltungen wird neben dem Training auch die Gruppenzugehörigkeit gefestigt und das soziale Miteinander geübt. Dabei steht immer die Freude am Spiel an erster Stelle.

Besonders begabte Kinder können gezielt gefördert und für die Kreisauswahl vorgeschlagen werden.

Vorstand

Vorstand der Cottbuser Krebse


Zielstellung

Die Cottbuser Krebse sind ein Verein für fußballbegeisterte Mädchen und Jungen. Die Kinder trainieren regelmäßig gemeinsam mit ihren Trainern und nehmen an Punktspielen der verschiedenen Spielklassen teil. Im Rahmen von Fußball-Turnieren und weiteren Veranstaltungen wird neben dem Training auch die Gruppenzugehörigkeit gefestigt und das soziale Miteinader geübt. Dabei steht immer die Freude am Spiel an erster Stelle. Besonders begabte Kinder können gezielt gefördert und für die Kreisauswahl vorgeschlagen werden.

Historie

Wie alles los ging .... Die Lausitzer Rundschau vom 03.08.2007 berichtet.

Im Juli 2007 fiel der Startschuß für den "orangesten" Club östlich der Niederlande. Die Geburtsstunde der Cottbuser Krebse war gekommen.
In der Spielzeit 2007/0208 starteten wir mit einer F-, und einer E-Junioren Mannschaft in der Kreisklasse des Fußballkreises Niederlausitz. Beendet wurde die Saison bei den F-Junioren mit dem 1. Platz und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Bei den E-Junioren belegte man in der Kreisklasse/Nord einen hervorragenden 4.Platz, nach Qaulifikation wurde auch hier der Austieg in die Kreisliga vollzogen.

In der Spielzeit 2008/2009 gingen schon 5 Mannschaften an den Start, in der Kreisklasse/Nord je eine F-, E- und D-Junioren Mannschaft. In der Kreisliga mit einer F- und E-Junioren Mannschaft. Am Saisonende standen bei den F- und E-Junioren(Kreisliga) der 2.Platz hinter Energie Cottbus 2. Hierbei schaften die E-Junioren(Jahrgang´98) über Quallifikationsspiel den Aufstieg in die Landesliga. Die D-Junioren erzielten einen 3., die E II einen 4. und die F II einen 5.Platz in Ihren Spielklassen. Über Optionslos schafften die D-Junioren den Aufstieg in die Kreisliga.

In die Saison 2009/2010 gingen wir erstmals mit je 2 Mannschaften in den unteren 3 Altersklassen an den Start. In der Landesliga schafften die E I-Junioren einen hervorragenden 4.Platz. In der Kreisliga belegten die D I den 8. Platz, die E II Platz 3 und die F I einen guten 2.Platz hinter Energie Cottbus. In der Kreisklasse beendeten die D II mit dem 4.Platz und die F II mit dem 5.Platz die Saison.

Saison 2010/2011, erstes Jahr einer Mannschaft auf Großfeld. Für unsere C-Junioren hieß es, nachdem der Fußballkreis keine Kreisklasse aufstellte (sondern zwei Kreisligen), am Saisonende Platz 8. Die D I-Junioren(Jahrgang´98) schafften, nach einem 2.Platz hinter Energie Cottbus 2, wie zwei Jahre zuvor über Qualli den Aufstieg in die Landesliga. Die D II Junioren konnten mit dem 3.Platz in der Kreisklasse, die Option für den Aufstieg in die Kreisliga ziehen. Bei den E-Junioren konnte in der Landesliga der 9.Platz(Klassenerhalt) und in der Kreisliga der 5.Platz erreicht werden. Ebenfalls den Klassenerhalt konnten die F I-Junioren in der Kreisliga(10.Platz) feiern. Die F II freuten sich zum Saisonabschluß über einen 6.Platz.

Die Saison 2011/2012, erste Spielzeit mit zwei Mannschaften im Landesspielbetrieb. Im November 2011 vollzog sich auch in der Vereinsführung die ersten Veränderungen. Nach 4 Jahren im Vorstand schieden mit Simone und Jens Melzig zwei Gründungsmitglieder aus. Neu in den Vorstand gewählt wurden Angelika Uhlemann(Kassenwart), Martin Potschwadek(2.Vorsitzender) und René Adler(Vorstandsmitglied). Im Spielbetrieb konnten sich die D I-Junioren(8.Platz) und E I-Junioren(6.Platz) in der Landesliga/Süd gut behaupten. Bei den C-Junioren(Kreisliga) hieß es nach dem zweiten Jahr auf Großfeld am Saisonende Platz 6. Ebenfalls in der Kreisliga konnte die E II mit dem 10.Platz (den Klassenerhalt) und die F I-Junioren mit dem 8.Platz die Saison einigermaßen versöhnlich abschließen. Bei der F II wurde der 6.Platz zum Saisonende gefeiert.

Saison 2012/13
F-Junioren: 3.Platz Kreisliga
E II-Junioren: 10.Platz Kreisliga
E I-Junioren: 9.Platz Landesliga/Süd
D-Junioren: 10.Platz Landesliga/Süd
C-Junioren: 1.Platz Kreisliga/Nord
Kreismeister/2013/Fußballkreis Niederlausit
nach Playoffspielen gegen SC Spremberg(2 Siege) und den Endspielen gegen SV Lausitz Forst I(2 Siege)


Satzung

Satzung des Vereins " Cottbuser Krebse e.V."

§ 1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen "Cottbuser Krebse". Er ist in das Vereinsregister unter der Nr. VR 4570 CB eingetragen. er führt nach der Eintragung den Zusatz ,,eingetragener Verein,, in der Abkürzung ,,e.V.,,.

Sitz des Vereins ist Cottbus.

§ 2 Zweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts " Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Förderung sportlicher Übungen und Leistungen und die Durchführung sportlicher Veranstaltungen.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 4 Eintritt der Mitglieder

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden. Jugendliche unter 18. Jahren bedürfen der schriftlichen Zustimmung der/des gesetzlichen Vertreter/s. Die Beitrittserklärung erfolgt schriftlich.

Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Bei Ablehnung ist der Vorstand nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen.

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft

Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Er ist nur zum 30.06. des Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zulässig.

§ 6 Ausschluß eines Mitglieds

Ein Mitglied kann auf Antrag des Vorstandes nach vorheriger Anhörung durch die Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es vorsätzlich den Interessen des Vereins zuwider gehandelt hat oder seiner Beitragspflicht nicht nachkommt.

§ 7 Mitgliedsbeitrag

Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird von der Mitgliederversammlung beschlossen

§ 8 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a) Der Vorstand

b) Die Mitgliederversammlungen

§ 9 Zusammensetzung und Wahl des Vorstands

Der Vorstand besteht aus

  • einem Vorsitzenden,
  • einem 2. Vorsitzenden (Stellvertreter)
  • einem Schatzmeister
  • zwei Beisitzern

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von vier Jahren gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt.

Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandmitglieds kann sich der Vorstand für den Rest der Amtsperiode ein Ersatzmitglied, auch für den Vorsitzenden bzw. seinem Stellvertreter, bestimmen.

Vorstand im Sinne des ³ 26 Bürgerliches Gesetzbuch sind nur der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch beide allein vertreten.

Jedoch soll im Innenverhältnis der stellvertretende Vorsitzende nur bei Verhinderung des Vorsitzenden tätig werden.

§ 10 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet als Jahreshauptversammlung alljährlich statt. Für die Neuwahl erteilt der Vorstand einen Rechenschaft- und Kassenbericht. die Mitgliederversammlung wählt zwei Kassenprüfer. Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand unter Einhaltung einer Zweiwochenfrist schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einzuberufen. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, ersatzweise von einem anderen Vorstandsmitglied geleitet. Abstimmungen erfolgen durch Handzeichen, Wahlen auf Verlangen auch nur eines einzigen Stimmberechtigten geheim.

Stimmberechtigt sind nur voll geschäftsfähige Mitglieder (bei Minderjährigen die gesetzlichen Vertreter).

Beschlußfassungen erfolgen grundsätzlich mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen gültigen Ja- oder nein- Stimmen. Bei Stimmgleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. bei Wahlen erfolgt ein weiterer Wahlgang

Beschlüsse über Satzungsänderungen oder über die Auflösung des Vereins benötigen eine Mehrheit von mindestens 4/5 der abgegebenen Stimmen.

§ 11 Niederschriften

Von den Organen des Vereins sind über Beschlüsse Niederschriften anzufertigen. Diese sind vom Schriftführer und vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen. Jedes Vereinsmitglied ist berechtigt, die Niederschriften einzusehen.

§ 12 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins erfolgt die Liquidation durch mindestens drei Mitglieder des Vorstandes. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke, fällt das Vermögen des Vereins an den Fußball- Landesverband Brandenburg, des es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

Vorstehende Satzung wurde am 11.04.2007 von der Gründerversammlung beschlossen und vom der Mitgliederversammlung am 04.11.2015 geändert und tritt mit Eintragung in das Vereinsregister in Kraft.